Unsere Vereinshistorie

Wie eigentlich alle Märchen beginnte auch die Geschichte des TTC Ilbenstadt mit den Worten: "Es war einmal..."

 

Am Anfang der siebziger Jahre als sich immer wieder verschiedene Gruppen und Grüppchen mit dem kleinen Zelluloid-Ball harte Duelle in verschiedenen Höfen und Gärten lieferten. In den Jahren die dann vergingen, bleiben unvergessen die spannenden Kämpfe Vordergasse gegen Hintergasse.

Hierbei darf natürlich nicht unerwähnt die Friedberger Str. 14 bleiben, den hier im Hof (bei Otmar u. Hedwig jetzt Sieglinde u. Raymund Seip) liegt die eigentliche Geburtsstätte des TTC.

Nachdem wieder einmal harte Kämpfe an der Platte ausgefochten waren, entschlossen sich einige Akteure einen Tischtennisverein zu gründen.

Nachdem man sich auch mit den anderen „Aktiven“ kurzgeschlossen hatte traf man sich am 16.04.1976 im „Alten Rathaus“, Mühlgasse 4. Bei der Gründungsversammlung waren 25 Personen anwesend.

Es wurde angeregt diskutiert, doch war man sich schnell einig, dass ein Tischtennisverein gegründet werden soll.

Im Rahmen der Versammlung wurde beschlossen den Verein nicht als Unterabteilung an einen anderen Sportverein ( z.B. Fußball- oder Turnverein ) anzugliedern sondern einen selbständigen Verein zu gründen.

Die anwesenden Gründungsmitglieder ( in alphabetischer Reihenfolge ) :

Heiko Bölk, Harald Bolte, Peter Feuerbach, Andreas Gerlach, Siglinde Hübner

( verehel. Seip ), Rainer Krieger, Joachim Künze, Heidrun Margraf ( verehel. Steubesand ), Peter Müller, Bernd Pfannkuchen ( jetzt Weigeld ), Ina Sachs ( verehel. Ebert ), Paul Sadjak, Angelika Schmidt, Gerhard Schmidt, Walter Schmidt, Helmut Schulmeier, Joachim Seip, Raymund Seip, Uwe Stephan, Ulrich Stipp, Helmut Thäter, Michael Unterstab, Jörg Weiß und Wilfried Wenzel einigten sich auf den Vereinsnamen :

 

Tischtennisclub ( TTC ) Ilbenstadt

Der Vorstand im Gründungsjahr wurde von der Versammlung wie folgt gewählt :

 

1. Vorsitzender:                       Walter Schmidt

2. Vorsitzender:                       Harald Bolte

Kassierer:                               Raymund Seip

Schriftführerin:                        Siglinde Hübner ( jetzt Seip )

Jugendwart:                            Rainer Krieger

Damenwart:                            Wilfried Wenzel

Pressewart:                            Peter Feuerbach

 

Die Vorstandssitzungen wurden zur damaligen Zeit im Vereinslokal „ Zur alten Mühle“ abgehalten.

Das heutige Vereinslokal ist der „Schützenhof“ bei Brigitte u. Herbert Mahl.

Der Trainingsbetrieb fand bzw. findet noch heute in der Turnhalle und Gymnastikhalle statt. Es wurde früher an zwei, später an vier und heute an 10 -12 Tischen gespielt.

Erstmals am Spielbetrieb, des Tischtenniskreises Friedberg, nahm der TTC in der Saison 1976/77 mit einer Herrenmannschaft teil. Sie spielte in der untersten Kreisklasse ( damalige D-Klasse ). Die Runde wurde mit 0 : 36 Punkten als Tabellenletzter abgeschlossen. Dieser Tabellenplatz wurde jedoch kontinuierlich nach oben verbessert. Ab der Saison 1977/78 nahm auch eine Damenmannschaft des TTC an der Verbandsrunde teil. Es machte den Damen sehr viel Spaß. Leider konnte der Spielbetrieb der Damenmannschaft nur ein paar Jahre aufrecht erhalten werden. Der TTC hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben, wieder mit einer Damenmannschaft in den Spielbetrieb einsteigen zu können. Unser aktueller Damenwart Thomas Träger steht für Fragen und Training den Damen uneingeschränkt zur Verfügung.

Ebenfalls in der Spielrunde 1977/78 startete der TTC mit zwei Schülermannschaften.

 

Ein Termin muss noch hervorgehoben werden:

Zum 23.Juni 1982 wurde vom Amtsgericht Friedberg der Verein in das Vereinsregister eingetragen, ab diesem Tag trägt der Verein den Namen TTC Ilbenstadt 1976 e.V.!

 

Datenschutz Homepage erstellen mit Webvisitenkarte.net