Herren 1 – Spieltag 15 / TTC Assenheim 1951 III

DERBY-TIME in Niddatal!!! Am 15.Spieltag der Saison empfing unsere 1.Herren die Gäste des Lokalkonkurrenten TTC Assenheim III zum Niddataler Derby. Während unser Team in Bestbesetzung antreten konnte, musste Assenheim leider auf mehrere Stammspieler verzichten.

 

Der ideale Start ins Derby gelang bereits in den Doppeln: Matthias / Sören setzen sich souverän mit 3:1-Sätzen gegen Reik / Reiniger, T. durch, wobei Sie lediglich im zweiten Satz Probleme bekamen. Auch unser Doppel 2 Thomas / Jürgen wusste zu überzeugen: Gegen Schrimpf / Mràz erkämpften sie sich einen tollen 3:2-Erfolg (11:05 / 07:11 / 15:13 / 08:11 / 11:09). David / Stefan spielten ebenfalls ein starkes Doppel und ließen Weitzel / Reiniger, H. beim 11:05 / 11:05 / 11:07 keine Chance.

 

Matthias baute die Ilbenstädter Führung direkt auf 4:0 aus. Gegen Mràz verlor er knapp den ersten Satz, ließ dann in den folgenden drei Sätzen aber nur noch insgesamt 11 Punkte seines Gegners zu! Der erste Dämpfer folgte dann im Match von Thomas gegen Schrimpf: Zwar erspielte sich Thomas eine komfortable 2:0-Satzführung, doch Schrimpf bekam immer mehr Oberhand und bezwang Thomas am Ende verdient mit 3:2 in den Sätzen. David stellte gegen Weitzel seine gute Form unter Beweis und setzte sich glatt mit 3:0 durch. Sören musste sich dann allerdings mit 1:3 gegen Reik geschlagen geben, wobei er im zweiten Durchgang die Chance auf eine Zweitsatzführung vergab.

Im hinteren Paarkreuz zeigten sowohl Stefan (3:1 gegen Reiniger, T.), als auch Jürgen (3:1 gegen Reiniger, H.) eine gute Leistung und holten zwei weitere Punkte für unsere Mannschaft!

 

Matthias lies auch gegen Schrimpf nichts anbrennen und holte durch seinen klaren 3:0-Erfolg den achten Punkt für Ilbenstadt! Thomas hatte nun gegen Mràz die Chance das Derby final zugunsten Ilbenstadts zu entscheiden, und diese nutzte er: Durch ein enges 13:11 / 07:11 / 10:12 / 12:10 / 11:06 stand der starke 9:2_Derbysieg gegen ersatzgeschwächte Assenheimer fest!

 

Damit konnte unsere 1.Herren den Sieg des Tabellennachbarn SV Fun-Ball Dortelweil gegen Butzbach direkt kontern und bleibt damit auf dem 8.Tabellenrang!

Es folgt eine kurze Pause, ehe es für unser Team am 06.03.2020 im Auswärtsspiel gegen den TTC Ockstadt weitergeht.


Herren 1 – Spieltag 14 / Karbener Sportverein 1890

Im Auswärtsspiel gegen den Karbener Sportverein 1890 musste unser Team leider den kurzfristigen Ausfall von Mannschaftsführer Sören verkraften – für Ihn sprang Gerdi in die Presche.

 

Thomas / Jürgen kamen gegen Sikora / Ahmad mit zunehmender Spieldauer immer besser ins Match, schafften aber nicht mehr den Turnaround und unterlagen mit 1:3 in den Sätzen. Matthias / David hatten gegen Neurath / Seidl ihre liebe Müh & Not. Erst im fünften Satz wusste unser Doppel zu überzeugen (11:02) und sorgte für den 1:1-Ausgleich. Stefan / Gerdi konnten gegen Schönbrodt / Fischer nur im dritten Satz mithalten, unterlagen letztlich aber klar mit 0:3-Sätzen.

In der Einzelkonkurrenz verlor Thomas sein Match gegen Sikora glatt mit 0:3-Sätzen. Ebenso glatt spielte Matthias gegen Neurath, mit dem Unterschied, dass der Sieger am Ende aus Ilbenstadt kam (3:0-Erfolg). Im mittleren Paarkreuz lieferte sich Stefan ein enges Match gegen Ahmad. Knackpunkt war hier sicherlich das knappe 10:12 im zweiten Satz, sodass Stefan einem 0:2-Satzrückstand hinterherlaufen musste. Zwar holte sich Stefan Satz 3, doch mit dem 09:11 im vierten Satz stand seine Niederlage fest (1:3). Besser lief es für David: Er konnte sich mit einer stabilen Leistung mit 3:1-Sätzen gegen Schönbrodt durchsetzen und hielt unsere Mannschaft damit in Schlagdistanz (Spielstand 3:4).

 

Im hinteren Paarkreuz wurde Karben seiner Favoritenrolle leider gerecht: Ersatzmann Gerdi hatte gegen das Materialspiel von Seidl kein Mittel (0:3-Niederlage) und auch Jürgen verlor seine Partie gegen Fischer mit 1:3 in den Sätzen.

Im zweiten Einzeldurchgang fiel dann die Entscheidung zugunsten Karbens: Matthias unterlag in einem hochklassigen Match gegen Sikora mit 08:11 / 11:07 / 09:11 / 11:08 / 10:12. Auch Thomas musste sich geschlagen geben. Gegen Neurath unterlag er in vier Sätzen. David konnte dann durch ein starkes 3:0 gegen Ahmad zwar nochmal einen Punkt für unser Team einfahren, doch mit der 0:3-Niederlage von Stefan gegen Schönbrodt stand die 4:9-Auswärtsniederlage fest.

 

Am kommenden Samstag steht dann das Niddataler Derby an: Zu Gast ist der Tabellensechste TTC Assenheim!


Herren 1 - Spieltag 13 / SG Bauernheim

Am 13. Spieltag der Saison, begrüßte unsere Erste die favorisierten Gäste des Tabellenzweiten SG Bauernheim. Beide Teams konnten in Bestbesetzung antreten.

In der Doppelkonkurrenz nahm Bauernheim schnell das Zepter in die Hand: Alle drei Doppel gingen relativ klar an die Gäste. Matthias / Sören musste sich mit 1:3 gegen Klein / Schultheis, Lukas geschlagen geben. Thomas / Jürgen war bei ihrem 10:12 / 07:11 / 10:12 gegen Fuchs / Tries kein Satzgewinn vergönnt. David / Stefan unterlagen gegen Kopsch / Schultheis, Matthias mit 1:3 in den Sätzen.

 

Den ersten Spielgewinn für unsere 1. Herren konnte dann Matthias einfahren. Nach einem 0:2-Satzrückstand gegen Fuchs schaffte es Matthias noch, dass Match denkbar knapp mit 12:10 im letzten Satz für sich zu entscheiden. Thomas konnte dann direkt das zweite Ausrufezeichen setzen: Dank einer starken und konzentrierten Leistung, knackte Thomas die Bauernheimer Nr.1 Klein mit 3:1-Sätzen. Auch David und Sören wussten im mittleren Paarkreuz zu überzeugen: David setzte sich ungefährdet mit 3:0 gegen Kopsch durch und auch Sören lieferte bärenstark ab gegen Schultheis, Matthias, den er mit 3:0 von der Platte schickte.

Der starke 4:0-Lauf fand dann leider im Match von Stefan gegen Schultheis, Lukas sein Ende. Stefan fand schwer ins Spiel und gab die ersten beiden Sätze mit jeweils 08:11-Punkten ab. Im dritten Satz konnte er sich dann aber fangen und zog sein Spiel durch. Das brachte ihm dann auch Satz 3 und 4. Im Entscheidungssatz erspielte er sich eine 3:0-Punktführung, verlor dann aber leider den Faden und unterlag mit 06:11-Punkten. Leider musste sich auch Jürgen gegen Tries mit 0:3-Sätzen geschlagen geben.

 

Die erneute Führung von Bauernheim währte nur kurz, denn Matthias hatte gegen Klein alles im Griff und bezwang seinen Gegenspieler klar mit 3:0 in den Sätzen. Thomas konnte an seine starke Leistung aus seinem ersten Einzel anknüpfen und setzte sich auch gegen Fuchs knapp mit 3:2 in den Sätzen durch.

David konnte sich im Duell mit Matthias Schultheis eine 2:1-Satzführung erspielen, musste dann aber den vierten Satz klar mit 05:11 abgeben. Im Entscheidungssatz lagen beide Spieler auf Augenhöhe. David verpasste es beim Stand von 09:07 sich Matchbälle zu erspielen und unterlag letztlich denkbar knapp mit 10:12-Punkten. Auch Sören kämpfte gegen Kopsch leider vergebens: Nach einem durchwachsenen 06:11 in Satz 1, verlor Sören auch Satz 2, dieses Mal aber äußerst knapp mit 10:12. Im dritten Satz kam dann die Reaktion: Sören holte sich Satz 3 mit 12:10 Punkten. Auch im vierten Satz spielten beide Spieler auf Augenhöhe, allerdings war es am Ende Kopsch, der sich knapp mit 11:09 durchsetzen konnte & damit die 7:6-Führung für Bauernheim holte.

Stefan erwischte keinen guten Start gegen Tries und schaffte es leider nur im zweiten und dritten Satz dranzubleiben. Am Ende unterlag er mit 1:3 in den Sätzen und sorgte damit unfreiwillig für den ersten Bauernheimer Matchpoint. Jürgen warf gegen Lukas Schultheis dann nochmal alles in die Waagschale, konnte sich aber nur den zweiten Satz sichern und verlor das Spiel mit 1:3-Sätzen.

 

Damit unterlag unsere 1.Herren gegen den klaren Favoriten SG Bauernheim nur äußerst knapp mit 6:9 (27:32 Sätze) und verpasst damit die kleine Sensation. Nichts desto trotz gibt das starke Auftreten und die gute Leistung gegen den Tabellenzweiten Zuversicht für die anstehenden Spiele gegen die Mittelfeldteams!

Bereits am kommenden Freitag hat unsere Erste die Chance den nächsten Favoriten – Karbener SV – zu knacken!


Herren 1 - Spieltag 12 / SG Rodheim

Am zweiten Spieltag der Rückrunde trat unsere 1. Herrenmannschaft bei dem Tabellenführer SG Rodheim an. Zu allem Übel konnte unser Team nicht in der Stammformation antreten: Es fehlten sowohl Stefan, als auch Sören. Als Ersatz sprangen Rüdiger Schmidt und Harry Wissler in die Presche.

 

Thomas / Jürgen gelang gegen D1 Wagner / Festel ein guter Start (06:11), doch mit zunehmenden Spielverlauf wurde das Rodheimer Doppel 1 seiner Favoritenrolle immer mehr gerecht, sodass Thomas / Jürgen sich mit 1:3-Sätzen geschlagen geben mussten. Bei Matthias / David verlief das Match genau umgekehrt: Hartmann / Schmitt holten sich Satz 1 mit 11:09 Punkten, doch dann kamen Matthias / David immer besser ins Match und setzten sich letztlich mit 3:1-Sätzen durch. Die beiden Ersatzspieler Rüdiger / Harry verkauften sich gegen Sadeghi-Hösch / Stock gut, unterlagen aber mit 0:3-Sätzen.

 

In der Einzelkonkurrenz zeigte sich dann die Rodheimer Qualität: Thomas konnte Wagner nie wirklich in Bedrängnis bringen und unterlag klar mit 0:3-Sätzen. Nicht anders erging es auch Matthias, der gegen Hartmann kein Land sah (0:3-Sätze). Im mittleren Paarkreuz verliefen die Einzel deutlich knapper, wenn auch das Ergebnis dasselbe war: Jürgen kämpfte gegen Sadeghi-Hösch auf Augenhöhe, verlor aber alle drei Sätze mit 09:11-Punten. Auch David konnte Festel durchaus Paroli bieten, musste sich aber auch glatt in drei Sätzen mit 08:11 / 09:11 / 07:11 geschlagen geben. Im hinteren Paarkreuz schlugen sich Rüdiger (vs. Schmitt) und Harry (vs. Stock) zwar tapfer, musste sich aber dennoch beide mit 0:3-Sätzen geschlagen geben.

Somit stand es nach dem ersten Einzeldurchgang bereits 8:1 für den Tabellenführer. Matthias hatte dann nochmal das Vergnügen gegen Wagner und zeigte eine gute Leistung: Nach einem Fehlstart im ersten Satz (04:11), schaffte Matthias in Satz 2 den Turnaround und sicherte sich den Durchgang mit 11:09-Punkten. Die vorzeitige Entscheidung fiel dann in Satz 3 – leider zuungunsten von Matthias, der knapp mit 11:13 unterlag. Im vierten Satz war dann die Luft raus & Wagner machte einfach keine Fehler mehr (03:11).

 

Damit holte unser Team mehr oder weniger das Maximale gegen den Tabellenführer heraus. Selbst in Bestbesetzung wären nur 1-2 Punkte mehr drin gewesen. Am nächsten Spieltag wartet direkt die nächste Hürde: Der Tabellenzweite SG Bauernheim ist zu Gast!


Herren 1 - Spieltag 11 / TSV Butzbach III

Zum Rückrundenauftakt begrüßte unsere 1. Herrenmannschaft die Gäste des aktuell Tabellenvorletzten TSV Butzbach III. Unsere Mannschaft konnte in dieser Richtungsweisenden Partien in Bestbesetzung antreten. Bei Butzbach fehlte Cecere (hinteres Paarkreuz), welcher durch Bremer ersetzt wurde.

 

Schon in den Doppeln zeigte sich, dass sich eine Partie auf Augenhöhe entwickeln würde: Matthias / Sören fehlte gegen Bastke / Weidemeyer die Beständigkeit, was in einer nicht unverdienten 1:3-Niederlage resultierte. Auch Thomas / Jürgen – in der Rückrunde als Doppel 2 gesetzt – hatte zu kämpfen. Gegen Domanski / Schinnerling konnten sie zwar mithalten, verpassten es aber die knappe Sätze für sich zu entscheiden und unterlagen somit mit ebenfalls 1:3 in den Sätzen. David / Stefan konnten bei Ihrer Premiere als Doppel 3 hingegen einen ungefährdeten 3:0-Erfolg gegen Kislich / Bremer feiern.

 

Matthias, der auch in der Rückrunde auf Position 1 gesetzt ist, holte mit seinem soliden 3:1-Erfolg gegen Schinnerling den 2:2-Ausgleich. Den Unterschied zwischen hinterem und vorderem Paarkreuz bekam dann Thomas zu spüren, der in der Rückrunde auf Position 2 gesetzt ist. Gegen Domanski konnte er nur den dritten Satz für sich entscheiden. Den erneuten Ausgleich holte dann David, der sich in einer umkämpften Partie mit 11:06 im Entscheidungssatz gegen Weidemeyer durchsetzen konnte. Die erstmalige Ilbenstädter Führung erspielte dann Sören, der einen 1:2-Satzrückstand gegen Bastke noch in einen 3:2-Erfolg ummünzen konnte!

Im hinteren Paarkreuz lieferte Jürgen ein starkes Match gegen Kislich ab, dem er bei seinem 3:0-Erfolg nur selten eine Chance ließ. Stefan hatte hingegen seine Müh & Not: Gegen Bremer konnte er sich zwar eine 2:1-Satzführung herausspielen, schaffte es allerdings nicht, das Match für sich zu entscheiden. Letztlich unterlag er mit 08:11 Punkten im entscheidenden fünften Satz.

Mit einer knappen 5:4-Führung ging es dann in die zweite Runde der Einzelkonkurrenzen: Matthias holte sich gegen Domanski etwas glücklich den ersten Satz (12:10 nach 07:10) und konnte in Satz 2 direkt mit 11:06 nachlegen. Domanski schnappte sich dann zwar den dritten Satz, aber Matthias erspielte sich in Satz 4 dann den verdienten 3:1-Sieg und nahm damit Revanche für seine Niederlage aus der Hinrunde. Thomas holte dann durch einen knappen 3:2-Erfolg gegen Schinnerling den 7ten Punkt für Ilbenstadt.

David konnte an seine gute Leistung aus Einzel Nr.1 nicht anknüpfen und musste sich gegen Bastke klar mit 0:3 geschlagen geben. Sören hingegen wusste gegen Weidemeyer offensiv zu überzeugen und erspielte uns mit seinem 3:0-Erfolg das wichtige 8:5. Stefan verwandelte dann direkt den ersten Matchpoint: Gegen Kislich vergeigte er zwar den ersten Satz, holte sich dann aber die folgenden drei Sätze allesamt und tütete damit den 9:5-Heimsieg unserer Mannschaft ein!

Durch den Sieg gegen den direkten Konkurrenten konnte sich unsere Mannschaft etwas von den unteren Rängen absetzen und liegt aktuell mit 8:14-Punkten auf Tabellenplatz 8 von 12. Am kommenden Freitag geht es dann auswärts zum Tabellenzweiten SG Rodheim.


Vereinsmeisterschaften 2019

An den Vereinsmeisterschaften 2019 nahmen insgesamt 9 Spieler teil. Aufgrund der übersichtlichen Teilnehmeranzahl, wurde der Vereinsmeister im Doppel im Modus „Jeder-gegen-Jeden“ ausgespielt. Hierbei konnten sich letztlich Noah Grundig / Julian Werth durchsetzen und sich erstmals zum Doppel-Vereinsmeister küren.

Im Einzelwettbewerb wurde der Sieger wie üblich im doppelten K.O.-System ermittelt. Hierbei spielte sich Thomas Träger über die Siegerseite bis ins Finale. Über die Trostrunde schaffte es David Wild ins Endspiel. Das erste Spiel im Finale ging mit 3:1-Sätzen an David, der damit ein Entscheidungsspiel erzwang. Hier zeigte Thomas die klar bessere Leistung und krönte sich damit nach zuletzt 2010 wieder zum Einzel-Vereinsmeister!

 

Glückwunsch an die Sieger & danke an alle Teilnehmer für den gelungenen Tag!


Herren 1 – Spieltag 10 / TTC Bad Nauheim/Steinfurth III

Im letzten Vorrundenspiel traf unsere 1.Herren auf die Spieler des TTC Bad Nauheim / Steinfurth III. Nach der Verabschiedung von Peter am letzten Spieltag, trat unsere Erste in der gewohnten Aufstellung an.

 

David / Stefan spielten mit Hübner / Janke zwar auf Augenhöhe, musste sich aber letztlich mit 3:1 geschlagen geben, da Ihnen leider der ein oder andere zu leichte Fehler unterlief. Matthias / Sören bauten ihre solide Doppelbilanz weiter aus. Gegen Arnold / Kreuter drehten Sie einen 1:2-Satzrückstand noch in einen 3:2-Sieg, wobei Sie sich im Entscheidungssatz nach mehreren vergebenen Matchbällen letztlich mit 13:11-Punkten durchsetzen konnten. Thomas / Jürgen mussten gegen Kelling / Rohn ebenfalls über die volle Distanz, liefen dann aber im Entscheidungssatz früh einem Rückstand nach & verloren am Ende mit 07:11-Punkten / 2:3-Sätzen.

Eine Premiere gab es dann im vorderen Paarkreuz: David konnte sich dank einer konzentrierten Leistung knapp mit 3:2 gegen Hübner durchsetzen und damit sein erstes Einzel im vorderen Paarkreuz gewinnen. Matthias sorgte im Anschluss mit seinem 3:0-Erfolg gegen Janke für die zwischenzeitliche 3:2-Führung unserer Mannschaft. Stefan fand gegen Arnold kein brauchbares Mittel & hatte mit seinem Offensivspiel zu kämpfen. Letztlich unterlag er mit 1:3-Sätzen. Ebenfalls in vier Sätzen musste sich Sören gegen Kreuter geschlagen geben. Jürgen lieferte sich mit Kelling ein Match auf Augenhöhe und schaffte es nach 0:2-Satzrückstand noch in den fünften Satz. Hier konnte sich dann Kelling aber gegen Satzmitte entscheidend absetzen, sodass Jürgen am Ende mit 07:11 unterlag. Auch Thomas hatte in seinem Spiel gegen Rohn zu kämpfen. Im Entscheidungssatz musste auch er sich dann mit 07:11 geschlagen geben.

 

Den Bad Nauheimer Lauf konnte dann endlich Matthias stoppen. Mit viel Geschick & Können setzte er sich deutlich mit 11:04 / 11:04 / 11:07 gegen Hübner durch. David konnte an sein gutes Spiel aus seinem ersten Einzel leider nicht anknüpfen und musste sich wieder mal gegen Material deutlich geschlagen geben (0:3-Niederlage). Sören erspielte sich gegen Arnold eine 2:1-Satzführung, ehe sich leider die Fehlerquote erhöhte und Arnold sich letztlich in fünf Sätzen durchsetzen konnte. Stefan konnte zu Beginn gut gegen Kreuter mithalten, allerdings unterliefen ihm gerade beim Topspin zu viele Fehler, wodurch er mit 1:3-Sätzen unterlag.

 

Durch die 4:9-Niederlage gegen den TTC Bad Nauheim / Steinfurth III überwintert unsere Erste mit 6:14-Punkten auf Tabellenrang 8. Mitte Januar startet dann die Rückrunde, wobei der direkte Verfolger TSV Butzbach zu Gast sein wird.


Herren 1 – Spieltag 9 / TV 1889 Gedern III

Am vorletzten Spieltag der Hinrunde bestritt unsere 1.Herren ihr letztes Heimspiel gegen das Tabellenschlusslicht aus Gedern. Im richtungsweisenden Duell konnte unsere Erste letztmalig auf die Hilfe von Peter Schubert zurückgreifen. Peter wird zur Rückrunde nach Hannover wechseln.

 

Matthias / Sören eröffneten das Match mit einer abgeklärten Leistung gegen Winter / Knobloch (3:1-Sieg). Grundsolide verkauften sich auch Peter / Stefan, die sich mühelos mit 3:0 gegen Kaltenschnee / Mészáros durchsetzen konnten. David / Thomas hatten mit Müller / Beck hingegen ihre liebe Mühe, erspielten sich aber eine 2:0-Satzführung. Nach zwei schlechten Sätzen, ging das Doppel aber in den Entscheidungssatz, den unser Doppel 3 denkbar knapp mit 14:16 verlor.

Peter gab sich zum Auftakt der Einzelpartien keine Blöße und kochte Kaltenschnee solide mit 3:0 ab. Matthias baute die Führung dann durch sein 3:1 gegen Winter auf 4:1 aus. David erwischte keinen guten Tag und brauchte gegen Müller zu lange, um ins Match zu finden (1:3-Niederlage). Ebenfalls schwer tat sich Sören, der sich mit 0:3 gegen Mészáros geschlagen geben musste. Das Ruder herumreißen konnte dann aber Stefan, der in seinem Match gegen Beck dank einer konzentrierten Leistung mit 3:0 zu überzeugen wusste. Auch Thomas unterstrich seine hervorragende Form, wenngleich er gegen Knobloch erst im Entscheidungssatz gewinnen konnte (3:2-Sieg).

 

In seinem letzten Einzel für den TTC bewies Peter abermals seine Klasse und besiegte Winter klar mit 3:1-Sätzen. Für den achten Punkt sorgte dann Matthias, der Kaltenschnee mit 11:05 / 11:07 / 11:05 keine Chance ließ. David verpasste dann gegen Mészáros den Deckel draufzumachen (1:3-Niederlage). Danke einer nervenstarken Leistung gelang Sören dann aber der entscheidende Sieg – er setzte sich in fünf spannenden Sätzen gegen Müller durch und sorgte damit für den 9:4-Erfolg unserer Mannschaft!

 

Durch den immens wichtigen Sieg gegen das Tabellenschlusslicht, ist unsere Erste nun vier Spiele in Folge unbesiegt und festigt damit den so wichtigen Mittelfeldplatz. Im letzten Spiel der Hinrunde geht es gegen den Tabellenfünften TTC Bad Nauheim / Steinfurth III.


Herren 1 - Spieltag 8 / SV Fun-Ball Dortelweil III

Am achten Spieltag der Hinrunde ging es für unsere Erste zum Kellerduell nach Dortelweil.

Gegen den SV Fun-Ball Dortelweil III konnte man auf die Stammmannschaft zurückgreifen, allerdings mit der Besonderheit, dass Peter Schubert seine Saisonpremiere feierte. Für Ihn setzte Stefan Beringer aus.

 

Peter / David lieferten sich mit dem Dortelweiler Doppel 1 Neeser / Fries einen Kampf auf Augenhöhe, unterlagen letztlich aber mit 06:11 im entscheidenden fünften Satz. Matthias / Sören hatten zu Beginn ihre liebe Mühe gegen Stiller / Kotulla ins Spiel zu finden, was letztlich zu einer klaren 0:3-Niederlage führte. Thomas / Jürgen konnten gegen Weisgerber / Wacker zwar eine 2:1-Satzführung herausspielen, verloren aber unglücklich im  fünften Satz mit 10:12. Damit ging der Start im Kellerduell gehörig daneben. Dortelweil konnte dann im Einzel sogar noch auf 4:0 stellen: Stiller setzten sich nach fünf spannenden Sätzen am Ende mit 3:2 gegen Matthias durch. Die Negativserie konnte dann endlich durchbrochen werden: Peter konnte in seinem ersten Saisonspiel Neeser mit 3:1 bezwingen!

Peters Erfolg stellte dann den Anfang einer fulminanten Siegesserie dar: Sören (3:2 gegen Fries) und David (3:2 gegen Weisgerber) brachten Ilbenstadt auf 3:4 heran. Auch im hinteren Paarkreuz lief es gut für unser Team: Sowohl Jürgen (3:2 gegen Wacker), als auch Thomas (3:1 gegen Kotulla) gewannen ihr Einzel und sorgten damit für die erstmalige Ilbenstädter Führung (5:4)!

 

Peter konnte dann im zweiten Einzel ebenfalls seinen Gegner bezwingen (3:0 gegen Stiller). Der grandiose 6:0-Lauf endete dann leider im zweiten Einzel von Matthias, der in seinem Match gegen Neeser leider im dritten Satz aufgrund von Schwindelgefühlen abschenken musste (0:3 gegen Neeser). David sicherte mit seinem 3:2-Sieg gegen Fries dann aber den nächsten Ilbenstädter Punkt zum 7:5. Die Vorentscheidung zugunsten unserer Mannschaft verpasste Sören gegen Weisgerber dann nur sehr knapp: In einem umkämpften Match musste sich Sören leider mit 08:11 im Entscheidungssatz geschlagen geben. Thomas wusste allerdings mal wieder zu überzeugen und sicherte unserer Mannschaft mit seinem ungefährdeten 3:0-Erfolg über Wacker den wichtigen 8ten Punkt (Spielstand 8:6)! Jürgen fand in den ersten beiden Sätzen gegen Kotulla kein Mittel, kämpfte sich dann aber noch in den fünften Satz, welchen er aber leider mit 04:11 verlor.

 

Damit musste die Entscheidung im Abschlussdoppel fallen: Matthias / Sören kämpften gegen Neeser / Fries um den Sieg! Die Dortelweiler erwischten den leicht besseren Start und holten sich Satz 1 knapp mit 11:09-Punkten. Unser Doppel 1 gab in Satz zwei aber die richtige Antwort und gewann diesen klar mit 11:04-Punkten. Im dritten Satz war es wieder ein Spiel auf Augenhöhe, in dem sich wiederum die Dortelweiler mit 11:09 durchsetzen konnte.  Selbes galt auch für den vierten Satz, den sich allerdings unser Doppel mit 11:09-Punkten holte! Somit ging auch das Abschlussdoppel in den Entscheidungssatz - hier konnten sich Neeser / Fries recht früh einen soliden Punktevorsprung erspielen, den Matthias / Sören am Ende nicht mehr aufholen konnten (05:11).

 

Nach rund 4 Stunden Spielzeit und 10 Spielen (!) über fünf Sätze, gab es also eine durchaus gerechte Punkteteilung zwischen Dortelweil und unserer ersten Mannschaft. Durch den Punktgewinn steht unsere Erste weiterhin auf Tabellenrang 8 und hat am kommenden Wochenende gegen das Tabellenschlusslicht TV 1899 Gedern III die große Chance, sich von den unteren Ränge abzusetzen und im Mittelfeld zu überwintern.


Martinsmarkt 2019

Am Samstag, den 16.11.2019 ist es wieder so weit! Der TTC Ilbenstadt und weitere Vereine des Ortes freuen sich darauf, Sie beim diesjährigen Martinsmarkt begrüßen & verpflegen zu dürfen. Wie üblich finden Sie in unserem Festzelt alles für´s leibliche Wohl!


Veranstaltungsort: Parkgelände des Haus St. Gottfried / Ilbenstadt

Der TTC Ilbenstadt freut sich auf Ihr Kommen!


Herren 1 - Spieltag 7 / TTC Ockstadt

Am siebten Spieltag empfing unsere 1.Herren den zu diesem Zeitpunkt Tabellenzweiten TTC Ockstadt. Nach einer gefühlten Ewigkeit konnte unsere Erste endlich mal wieder in der Stammbesetzung antreten.

Der Start in die Doppel misslang erst einmal: Matthias / Sören konnten lediglich den dritten Satz gegen Staudt / Inderthal für sich entscheiden. Stefan / David spielten zwar durchaus gut mit, gegen das Ockstädter Doppel 1 Seifert / Radtke musste sie sich letztlich aber klar mit 0:3 geschlagen geben. Thomas / Jürgen sorgten dann allerdings für den ersten Ilbenstädter Spielgewinn. Gegen Schumm / Herr wussten sie in drei Sätzen zu überzeugen.

Matthias sorgte wieder einmal mit einem klaren 3:0-Gewinn über Staudt für den 2:2 Ausgleich. David hatte Seifert nur phasenweise etwas entgegenzusetzen und unterlag klar mit 0:3-Sätzen. Die erste knappe Partie des Abends lieferte sich dann Sören gegen Radtke. Hierbei konnte Sören durch eine konzentrierte Leistung einen 1:2-Satzrückstand noch in einen 3:2-Erfolg umdrehen und damit den erneuten Ausgleich (3:3) herstellen. Die zweite Partie im mittleren Paarkreuz ging dann aber wieder an Ockstadt: Stefan fehlte gegen Inderthal die Konstanz in seinem Spiel, sodass er sich am Ende mit 1:3 geschlagen geben musste.

Einen überzeugenden 3:0-Erfolg lieferte Thomas gegen Herr ab, den er in keinem der drei Sätze eine wirkliche Chance lies. Nervenstärke zeigte dann Jürgen, der nach einer 2:0-Satzführung gegen Schumm schon auf der Siegerstraße war. Schumm kämpfte sich aber noch einmal zurück ins Match und holte sich den 2:2-Satzausgleich. Im Entscheidungssatz trat Jürgen dann aber mutiger auf und belohnte sich mit einem 11:07 & damit mit dem 3:2-Spielgewinn.

Mit einer 5:4-Führung im Rücken ging es dann in den zweiten Einzeldurchgang. Hier zeigte Matthias wieder einmal, wieso er zu den ligaweit besten Spielern zu zählen ist: Gegen Seifert gab er nur den zweiten Satz ab und sorgte damit für die 6:4-Führung. David zeigte gegen Staudt anfangs eine gute Leistung und erspielte sich eine 2:0-Satzführung. Im dritten Satz war dann aber die Luft raus, sodass er sich am Ende ärgerlicherweise mit 2:3 geschlagen geben musste.

Sören fand gegen Inderthal nicht den Schlüssel zum Sieg (1:3), wodurch Ockstadt den 6:6-Ausgleich einfuhr. Auch Stefan zog gegen Radtke mit 1:3 den Kürzeren, sodass Ockstadt mit 7:6 in Führung gehen konnte. Thomas zeigte dann aber auch in seinem zweiten Einzel eine grundsolide Vorstellung und besorgte mit seinem 3:0-Erfolg gegen Schumm den 7:7-Ausgleich. Im Spiel von Jürgen gegen Herr ging es dann um die Siegchance im Abschlussdoppel, und Jürgen erkämpfte sich nach fünf schweren Sätzen am Ende verdient den 3:2-Erfolg.

Matthias / Sören hatte es dann im Abschlussdoppel gegen Seifert / Radtke in der Hand: Im ersten Satz hatten die Ockstädter klar Oberwasser und holten sich den Satz verdient mit 11:05. Im zweiten Satz starteten Seifert / Radtke erneut wesentlich besser und lagen bereits mit 07:02 vorne. Matthias / Sören kamen dann aber langsam im Match an und kämpften sich im Satz stark wieder heran. Leider ging aber auch dieser Durchgang verloren (11:13). Ab Satz 3 kippte dann aber das Match zugunsten Ilbenstadts! Matthias / Sören bestimmten weitgehend die Ballwechsel und holten sich die nächsten drei Sätzen allesamt (11:06, 11:09, 11:04).

 

Damit gelang unserer Ersten ein unerwarteter Heimerfolg gegen den Tabellenzweiten TTC Ockstadt. Durch den ersten Sieg der Saison, rangiert unsere Mannschaft nun auf Rang 9 von 12. In den nächsten drei Spielen geht es gegen die direkten Konkurrenten im unteren Mittelfeld. Am 22.11.2019 geht es weiter für unser Team: Gegen den Tabellenzehnten SV Fun-Ball Dortelweil steht ein richtungsweisendes Match an!


WM-Bronze für Harry Wissler


Harry Wissler, Holger Teppe und Thorsten Boomhuis freuten sich über ihre WM-Medaillen (©Facebookseite "pingpongparkinson")

Der TTC Ilbenstadt hat einen WM-Bronze-Gewinner in seinen Reihen!

 

Harry Wissler erspielte sich bei der ersten Parkinson-WM in New York die Bronzemedaille!

In einem Teilnehmerfeld von 60 Spielern musste sich Harry erst im Halbfinale geschlagen geben, gewann dann aber sein Spiel um den dritten Platz und bringt damit EDELMETALL mit zurück nach Ilbenstadt!

 

Der Verein gratuliert herzlich zu der tollen Leistung und ist Stolz auf seinen WM-Dritten!

 

https://www.mytischtennis.de/public/international/14016/zwei-weltmeistertitel-fuer-deutschland-bei-parkinson-wm


Herren 1 - Spieltag 6 / TTC Dorheim 2

Am 6. Spieltag kämpfen unsere Herren 1 um die ersten Punkte gegen den TTC 1946 Dorheim II. Bis auf David konnte unsere Mannschaft diesmal komplett antreten.

 

Matthias / Sören erspielten sich gegen Bastian / Roth eine 2:0-Satzführung, kamen dann allerdings nochmals in Wanken und entschieden das Spiel erst im 5. Satz mit 11:08 für sich. Stefan / Jörg zeigten ebenfalls eine gute Anfangsleistung und führten 2:1, verloren dann aber vollends den Faden und gaben ihr Doppel mit 2:3 gegen Kraus / Markmann ab. Thomas / Jürgen musste sich in vier knappen Sätzen gegen Becker / Schroeder geschlagen geben.

Matthias musste gegen Becker nur einen Satz abgeben und sorgte für den 2:2-Ausgleich. Sören fand gegen Kraus gut ins Match und erspielte sich eine 2:1-Satzführung. Der vierte Satz ging dann aber klar verloren, was Sören aus dem Spiel brachte. Letztlich musste er sich mit 2:3 geschlagen geben. Genau umgekehrt verlief das Einzel von Stefan gegen Roth: Stefan drehte einen 1:2-Satzrückstand noch in einen 3:2-Sieg und hielt Ilbenstadt damit im Rennen. Auch die zweite Partie im mittleren Paarkreuz ging an Ilbenstadt: Thomas lieferte sich gegen Bastian ein offenes Match, setzte sich aber nicht unverdient mit 3:1 durch.

 

Das knappste Spiel des Abends fand zwischen Jürgen und Schroeder statt: Nach hartem Kampf und tollen Ballwechseln musste sich Jürgen am Ende leider mit 14:12 / 11:08 / 10:12 / 10:12 / 10:12 geschlagen geben. Ersatzspieler Jörg gab sein Einzel gegen Markmann mit 1:3-Sätzen ab, wodurch es nach dem ersten Einzeldurchgang 4:5 aus Ilbenstädter Sicht stand.

 

Matthias bewies in seinem zweiten Einzel gegen Kraus Nervenstärke und bezwang seinen Gegner mit 12:10 im Entscheidungssatz. Sören lag mit Becker spielerisch gleichauf, verlor aber zwei Sätze mit 11:13 und unterlag damit mit 1:3. Auch Stefan konnte das kleine Hoch von Dorheim nicht beenden. Gegen Bastian musste er sich mit 0:3 geschlagen geben. Thomas sorgte dann für den nächsten Punkt, indem er sich klar mit 3:0 gegen Roth durchsetzte. Auch Jürgen ließ sich von seiner ärgerlichen Niederlage aus seinem ersten Einzel nicht beirren und besiegte Markmann mit 3:1. Da Jörg sein Einzel gegen Schroeder mit 0:3 verlor, ging es im Abschlussdoppel für Ilbenstadt um das Unentschieden.

 

Den ersten Punkt nah vor der Nase, zeigten Matthias / Sören eine starke Leistung gegen Kraus / Markmann: 11:06 / 11:09 / 11:13 / 13:11 lautete das Ergebnis! Nach gut 3,5 Stunden Gesamtspielzeit stand das Unentschieden fest & unser Team durfte den ersten Punktgewinn der Saison feiern!

 

Im nächsten Spiel empfängt unsere Erste das Team des TTC Ockstadt und will direkt die nächsten Punkte einfahren!


Herren 1 - Spieltag 5 / Karbener Sportverein

Am fünften Spieltag hatte unsere Erste die Spieler des Karbener Sportvereins zu Gast. Matthias / Sören holten sich ihr Doppel gegen Fischer / Stölben mit 3:1. Thomas / Jürgen hatten gegen Sikora, A. / Neurath gute Chancen, unterlagen letztlich aber denkbar knapp mit 11:13 im Entscheidungssatz. Die Ersatzspieler Marcel / Sven zeigten eine couragierte Leistung, unterlagen jedoch gegen Sikora, Z. / Noschitzka klar mit 0:3.

 

Matthias besorgte mit seinem ungefährdeten 3:0-Erfolg über Neurath den erneuten Ausgleich. Sören konnte gegen Sikora, A. durchaus mithalten, unterlag jedoch in drei Sätzen. Im mittlere Paarkreuz bestätigte Thomas seine aufsteigende Form und bezwang Sikora, Z. mit 3:1-Sätzen. Auch Jürgen verkaufte sich gegen Fischer gut, verlor aber leider die entscheidenden Punkte am Satzende und musste sich somit in knappen drei Sätzen geschlagen geben. Karben konnte dann durch zwei 3:0-Siege im hinteren Paarkreuz die Führung ausbauen: Marcel (0:3 gegen Stölben) und Sven (0:3 gegen Noschitzka) zogen in ihrem Einzel jeweils den Kürzeren.

Matthias zweiter Einzelsieg (3:1 gegen Sikora, A.) brachte Ilbenstadt auf 4:6 heran. Leider konnte dann Sören eine 2:0-Satzführung gegen Neurath nicht in einen Sieg ummünzen, sodass Karben wieder auf 7:4 wegzog. Thomas lieferte sich gegen Fischer in den ersten beiden Sätzen (14:12 & 14:16) einen spannenden Kampf, bekam dann ab Satz drei seinen Gegner aber besser in den Griff und holte sich die Sätze 3 und 4 deutlich. Die Vorentscheidung zu Ungunsten Ilbenstadt fiel dann im Einzel von Jürgen gegen Sikora, Z. – hier sicherte sich Jürgen zwar Satz 1, verlor dann aber etwas den Faden und unterlag letztlich mit 1:3-Sätzen. Marcel konnte gegen Noschitzka stellenweise sein Potential zeigen, musste sich letzten Endes aber in drei Sätzen geschlagen geben.

 

Somit verliert unsere Erste auch Spiel Nummer 5 in dieser Saison. Am kommenden Spieltag geht es gegen den TTC Dorheim.

 


Herren 1 - Spieltag 4 / TTC Assenheim

Am vierten Spieltag hieß es DERBY-TIME! Unsere Erste trat zum Auswärtsspiel beim Lokalrivalen TTC Assenheim 3 an. Leider musste man erneut auf zwei Stammkräfte verzichten & Stefan spielte trotz grippalem Infekt, sodass die Vorzeichen nicht gerade gut standen für Ilbenstadt.

 

In den Doppeln mussten sich David / Stefan glatt in drei Sätzen gegen Mràz / Schrimpf geschlagen geben, wobei man speziell Stefan noch die Nachwehen der Erkältung und des Bänderrisses anmerkte. Matthias / Sören zeigten wieder mal eine nervenstarke Leistung und drehten ein 1:2 noch in einen 3:2-Erfolg gegen Weitzel / Kipphan. Die Ersatzspieler Jörg / Rüdiger kamen zu Beginn nicht so recht in Fahrt und unterlagen trotz gutem dritten Satz mit 0:3 gegen Reik / Stumpf.

 

Im Einzel verzweifelte David am Anti-Belag seines Gegenspielers und unterlag mit 0:3 gegen Weitzel. Matthias wankte gegen Mràz nur in Satz 3 (08:11), holte sch das Spiel aber verdient mit 3:1. Stefan versuchte gegen Kipphan zwar sein bestes, brachte aufgrund der Umstände aber antürlich sein Spiel nicht zusammen und unterlag mit 0:3. Auch Sören fand gegen seinen Gegner Reik nicht das richtige Mittel und verlor sein Match mit 0:3. Der Assenheimer Lauf setzte sich leider auch im hinteren Paarkreuz fort: Rüdiger erspielte sich gegen Stumpf zwar eine 2:1-Satzführung, verlor dann aber im Etnscheidungssatz mit 08:11. Ein reines Geduldsspiel lieferte sich Jörg mit Schrimpf. Nach vier langen Sätzen setzte sich dann aber Schrimpf durch, sodass es nach dem ersten Einzeldurchgang bereits 2:7 stand.

 

Matthias hatte gegen Weitzel ebenfalls schwer zu kämpfen. Nach vier knappen Sätzen rettete sich Weitzel in den Entscheidungssatz. Hier konnte sich Matthias dann aber zu Satzende etwas absetzen und letztlich das Spiel mit 11:08 für sich entscheiden. Ilbenstadt konnte aber leider keine Serie starten: David zeigte gegen Mràz eine durchwachsene Leistung und verpasste es, seine Möglichkeiten und Chancen zu nutzen (1:3 gegen Mràz). Im Parallelspiel hatte auch Sören seine liebe Mühe. Gegen Kipphan war heute letztlich nichts zu machen (0:3).

 

Damit setzte es im Derby eine herbe 3:9-Niederlage für unsere 1.Herrenmannschaft, die nun bei vier Niederlagen aus vier Spielen ganz unten in der Tabelle steht. Nach den Herbstferien gilt es dann gegen die Sportfreunde des Karbener Sportvereins neu anzugreifen, um endlich die ersten Punkte der Saison einzufahren.


Herren 1 - Spieltag 3 / SG Bauernheim

Zum dritten Spieltag musste unsere 1. Herren beim Aufstiegsaspiranten SG Bauernheim antreten.

Leider konnte man nun bereits zum zweiten Mal nicht mit der Stammmannschaft aufspielen. Für Stefan spielte Gottfried Ersatz.

 

Nach einer deutlichen Niederlage von David / Gottfried (0:3 gegen Klein / Schultheis, L.), zeigten Matthias / Sören ihre Klasse gegen Fuchs / Tries, welche sie glatt in drei Sätze bezwingen konnten. Thomas / Jürgen musste sich in einer offenen Partie am Ende mit 1:3 gegen Schultheis, M. / Weiss-Koch geschlagen geben.

 

Das Bauernheim nicht unberechtigt Aufstiegsgedanken hegt, zeigte sich dann in den Einzeln: David fand gegen Klein zwar mit zunehmender Spieldauer immer besser ins Match, unterlag am Ende aber dennoch verdient mit 0:3. Matthias hatte bis zur 2:0-Satzführung und 05:01-Punktführung in Satz 3 gegen Fuchs alles im Griff, ehe das Blatt sich wendete und Fuchs sich letztendlich mit 3:2 durchsetzen konnte. Der ärgerlichen Niederlage von Matthias folgte direkt die nächste knappe Niederlage: Thomas startete ebenfalls mit einer 2:0-Satzführung in sein Spiel gegen Schultheis, M., doch auch hier kam der Sieger am Ende aus Bauernheim.

Sören hatte gegen Tries vorallem in den ersten beiden Sätzen schwer mit dem Materialspiel seines Gegners zu kämpften. Zwar holte sich Sören Satz 3 knapp mit 12:10, doch in Satz 4 machte Tries den Deckel drauf. Ersatzmann Gottfried unterlag gegen Schultheis, L. deutlich in drei Sätzen. Auch Jürgen hatte mit dem durckvollen Konterspiel seines Gegner Weiss-Koch zu große Probleme und unterlag in drei Sätzen. Im letzten Spiel des Abends lieferte Matthias wieder ab, musste sich aber erneut im Entscheidungssatz denkbar knapp mit 14:16 gegen Klein geschlagen geben.

 

Durch die dritte Niederlage im dritten Spiel, steht unsere Mannschaft aktuell auf dem letzten Tabellenplatz. Am kommenden Spieltag steht nun das Lokalderby gegen den TTC Assenheim an.


Herren 1 - Spieltag 2 / SG Rodheim

Heimspiel-Premiere für unsere 1. Herrenmannschaft: Am zweiten Spieltag empfing man den Aufstiegsaspiranten SG Rodheim.

 

Obwohl unsere Stammmannschaft antreten konnte, gingen die Doppel allesamt deutlich an den Favoriten aus Rodheim. Lediglich Matthias / Sören (1:3 gegen Wagner / Festel) konnten eine Satz für Ilbenstadt holen.

 

Die klare Unterlegenheit zeigte sich dann auch in den kommenden Einzeln: Matthias (0:3 gegen Wagner), David (0:3 gegen Sadeghi-Hösch) und Sören (0:3 gegen Festel) hatten ihren Gegnern nicht viel entgegenzusetzen. Stefan gelang dann zwar ein Satzgewinn, die 1:3 Niederlage gegen Hartmann konnte er aber nicht abwenden. Im achten Spiel des Tages gelang es dann Thomas, den ersten Punkt für Ilbenstadt einzufahren (3:1 gegen Schmitt). Jürgen lieferte ebenfalls eine sehr gute Leistung ab, konnte aber eine 2:1-Satzführung nicht in einen Sieg ummünzen (2:3 gegen Lingenau). Matthias konnte die Niederlage mit einem 3:1-Erfolg gegen Sadeghi-Hösch zwar noch herauszögern, doch nach dem 0:3 von David gegen Wagner, lautete das Resultat 2:9.

 

Nach der erwartungsgemäß klaren Niederlage gegen Rodheim, wartet am nächsten Spieltag direkt der nächste schwere Brocken auf unser Team: Man ist zu Gast bei der SG Bauernheim!


Herren 1 - Spieltag 1 / TSV Butzbach

Zum Saisonauftakt trat unsere 1. Herrenmannschaft im Auswärtsspiel beim TSV Butzbach 3 an.

 

Leider konnte unsere Mannschaft nicht mit den sechs Stammkräften antreten. Thomas und Stefan mussten passen, dafür kämpften Jörg und Gottfried um die Punkte. In den Doppel verkauften sich David / Jürgen gegen Domanski / Schinnerling zwar teuer, musste sich aber in drei knappen Sätzen geschlagen geben. Besser machte es unser Doppel 1 Matthias / Sören, die sich nach hartem Kampf mit 3:2 gegen Koletzki / Kislich durchsetzen konnten. Die Ersatzspieler Jörg / Gottfried bildeten unser Doppel 3 und konnten Weidemeyer / Bastke ein Satz 1 überraschen (11:06). Danach holten sich die Butzbacher aber die nächsten drei Sätze, sodass es nach den Doppeln 1:2 aus Ilbenstädter Sicht stand.

 

In der Einzelkonkurrenz konnte David zweimal einen Satzrückstand gegen Koletzki ausgleichen, verpatzte dann aber Satz 5 und unterlag letztlich mit 2:3. Matthias konnten gegen Domanski zu Beginn sein Potential nicht ausspielen und sah sich relativ schnell mit einem 0:2-Satzrückstand konfrontriert. In Satz 3 gelang ihm dann aber die Wende und erholte sich diesen und den nächsten Satz. Im Entscheidungssatz schwankte die Partie hin und her, letztlich setzte sich aber Domanski nicht unverdient mit 3:2 durch. Im dritten Einzel konnte Jürgen gegen Schinnerling zwar mithalten, die entscheidenden Punkte gingen aber gefühlt alle an den Butzbacher, weshalb Jürgen letztlich mit 0:3 unterlag.

Den negativen Lauf konnte dann Sören mit einem souveränen 3:0-Erfolg gegen Weidemeyer vorerst beenden. Ersatzmann Gottfried musste sich erwartungsgemäß mit 0:3 gegen Bastke geschlagen geben. Jörg zeigte dann eine klasse Leistung gegen Kislich und überzeugte durch einen 3:1-Erfolg. Damit ging es mit einem 3:6-Rückstand in den zweiten Einzeldurchgang.

Matthias holte direkt durch einen abgeklärten 3:1-Erfolg gegen Koletzki direkt das nächste Spiel für Ilbenstadt. David konnte gegen Domanski zwar mithalten, unterlag letztlich aber verdient mit 3:1 nachdem er zu viele Satzbälle ungenutzt gelassen hatte. Auch Sören konnte nicht sein A-Game auf die Platte bringen (1:3 gegen Schinnerling) und damit stand mit mit 4:8 mit dem Rücken zur Wand.

Mit guter Moral und Einsatz kamen unsere Herren dann aber nochmal zurück: Jürgen zeigte gegen Wiedemeyer mit 3:1 eine sehr ansprechende Leistung und auch Ersatzmann Jörg zeigte tolle Moral, nachdem er sich nach einem 0:2-Satzrückstand noch den 3:2-Sieg gegen Bastke sicherte.

Die Entscheidung viel dann im letzten Einzel: Gottfried hatte Kislich nichts entgegenzusetzen, wodurch die knappe 6:9-Niederlage besiegelt war.

 

Im nächsten Spiel erwartet unsere Mannschaft daheim den Aufstiegskandidaten SG Rodheim.


Auftakt Saison 2019/2020

Der Startschuss zur Saison 2019/2020 ist gefallen & der TTC Ilbenstadt 1976 e.V. geht mit drei Herrenmannschaften und 2 Nachwuchsteams an den Start:


- 1. Herren = Bezirksklasse Gruppe 8


- 2. Herren = 2. Kreisklasse Gruppe 1


- 3. Herren = 3. Kreisklasse Sonderklasse


- Jungen 15 = Jungen 15 2. Kreisklasse


- Jungen 18 = Jungen 18 Kreisliga

 


Die aktuellen Ergebnisse und Spielpläne finden Sie wie gewohnt auf mytischtennis bzw. httv.click-tt!